Lucien Danzeisen  (   c o m p o s e r  ,            a      r      t      i         s        t      ,                m           u             s                  i                 c                     i                     a                 n         .   .   .

teaser

IMO 

teaser

 

"Was die Kunst auszeichnet, ist ihre fehlende Selbstverständlichkeit. (...) Die Kunst ist eine Praxis, die ständig von der Frage begleitet ist, was sie soll. Als solche Praxis kann die Kunst uns vor uns selbst stellen." Georg W. Bertram: Kunst - Eine philosophische Einführung, Reclam Verlag, 2018; p.112 ff)

 

 

Werkliste Lucien Danzeisen:

 

FELD_ (2020/21) Idee/Komposition mit Lennart Melzer, seit 2015. Ortsspezifisches virtuelles Klangmobile

mit Live-Elementen (v.a. Vla), Tempelhofer Feld, Berlin (mehrere Stunden)

inkl.

FELD_ revisited (2021) Live-Performance in einem Cargo-Bike

 

 

4 simplizistische Stücke:

two of us (2020) für 2 Klaviere

 

on the day (2020) für Klavier solo

 

nouvelle vague (2020) Duo für Violine und Viola

 

on the day I was born and in the night that I slept (2020) für Klavier solo

 

 

Berlin (2020) jeweils Solostück (Varianten mit kleinen Änderungen) für Clavietta / Akkordeon / Klarinette (25 sec.)

 

 

24/7 (seit Februar 2020) Fixed Media. Prozesshaftes Werk. (xy min.) bisherige Unterstränge und Verzweigungen: 24/7 ord. 24/7: BACH

 

 

Vi un pájaro (2020) Lied für Mezzosopran und Klavier. Text: Gedicht "Vértigo" von

Alessandra Molina. Mit einer Referenz zu F. Schuberts Lied "Du bist die Ruh" D.776 (3 min.)

 

 

flors, notes (2019/2020) für Fl, Klar, Fag (8 min.)

 

 

impr_v. (2020) für verstimmtes Klavier und E-Bass (7 min.)

 

 

distraction (2019-2020) für Orchester (9 min.)

 

 

deleting e-mails (2019) Solo für blofeld Synthesizer und MIDI-Piano (2 1/2 min.)

 

 

flors (2019) für Trio (Fl, Ob, Sax (Soprano/Alto)) (8 min.) MANDALA - WILD VERSION (2019) Audiofile (fixed media) (10:30 min. MANDALA (2019) Audiofile (fixed media). (8:38 min.)

 

 

breath/breathe (2018) für Ensemble (Fl, Klar, 2 Perc (je snare, 2 Becken, gr.Tr.), Klav., Celesta, Vlc) (10 min. 20 sec.)

 

 

Weiter: Weshalb ist eine aus mehreren Einsen zusammengefasste Zahl _eine_ Zahl? Version 2018 (2016/18) für grosses Ensemble (9 min.) U französische Strasse (2017) für Kontraforte solo mit playback (6 min.) teatro (2017) Audiofile (6:06 min.)

 

 

 

 

 

Weiter: Weshalb ist eine aus mehreren Einsen zusammengefasste Zahl _eine_ Zahl? (2016) für grosses Ensemble (9 min.)

 

 

Orchester... (2016) für grosses Orchester (3 min. 20 sec.)

 

 

Atoll (2016) für Ensemble (4 1/2 min.)

 

 

Who let the- (dogs out) (2016)         concert version (9:55 min.) A version (9:20 min.) performance version (knapp 200 samples)

 

 

sonntag Audiofile. (2016) (3 min.)

 

 

Denkmaschine für Ensemble mit 2 soundfiles (bluetooth speaker im Flügel) (2015/2016) (11 1/2 min.)           dazu passt             Gadget Audiofile. (1:55 min.) Calais  Audiofile. (2015) (2 1/2min.)

 

 

Etüde für Viola  Audiofile. (2015) (3:11min.)

 

 

2muchrl4me  Duo für Geige und Klavier mit soundfiles und externes soundfile fürs Publikum. (2015) (12-13 min.) dazu gibt es zwei externe Soundfiles (5:19 und 2:58 min.)

 

 

hilflos (Var. on sepfih) Audiofile. (2015) (6:05 min.) hi love  Audiofile. (2015) (6:19min.)

 

 

Stück für Licht  für div. Scheinwerfer und fahrbare Vorbühne (2015) (ca 10 min.)

 

 

Nonett  für Saxophonquartett und Posaunenquintett. (2015) (ca 12 min.)

 

 

Nachrichten (Zeigehandlung) für 4fach gebundenes Clavichord, ad lib. Megaphon und div. Hintergründe. (2015) (variable Dauer, zB 2.5min.)

 

 

Die Mahler-Trilogie: DR00952 Audiofile (8:34min.), DR00951 Audiofile (11:30min.), DR00950 Audiofile (13:34min.) DR00750  Audiofile. (2015) (13:34min.)

 

 

Ueber das Fremde in uns. Audiofile. (2015) (15:45min.)

 

que yo salgas de mi für Ensemble (2014/2015) (7min.)

 

Geisha Audiofile (2014) (1:37min.)

 

I´m sitting in my room (thinking about Alvin) Audiofile. (2014?2015?) (1:03min.)

 

Technohippie 1  (5:21 min) und Technohippie 2  (7:46 min.) Audiofiles. (2014)

 

Schnee  Audiofile. (2014) (4.5min.)

 

con vox de gigante – Sirenentest I  Audiofile. (2014) (5min.)

 

Abspielen  Audiofile. (2014) (10min.)

 

3 min (2 Playlisten, bestehend aus 68+11 Tracks, gleichzeitig abzuspielen je im shuffle mode über einen Lautsprecher, für genau drei Minuten). (2014) (3min.)

 

Erde-Luft  für Diktiergeräte und Objekte (2014) (10-11min.)

 

Gemeinschaftskomposition mit Christoph Blum: Werk statt  Duo für Panflöte und Objekte (2013/14) (5min.) away-from  für Zink und Zuspielband (6 Audiofiles) (2013) (10min.)

 

Orion   für flûte à trois trous und Tamtam (2013) (5min.)

 

blau   Opernszene (2012) (12min.)

 

Reussthal  (Version für Ensemble) (2012) (6.5min.)

 

Präludium  für Streichorchester und Klavier (2012) (6min.)

 

Protonia augmentia  kleines Orchesterstück (2011) (3min.)

 

Reusstal  (Version für Streichtrio und Klavierduo im Vierteltonabstand) (2011) (5min.)

 

Kaihò  für Orgel solo (2010/2011) (5min.)

 

formWort-Studien: I par la fenêtre, à traverser, rien, II für Mensch solo und Wasserhahn, III für Mensch solo und Stift.  (alle 2011)

 

HELIANTHERUM  für Klavier solo (2010/2011)

 

Kandinsky-Skizzen  für Ensemble (2010/2011)

 

Nustiu, nimic.  für Klavier solo (2010/2011) (6.5min.)

 

ES  Chorstück (SAB) (2010) Kleines Studienstück für Flöte  (2010) (3min.)

 

Studie 2 Mehrklänge  (f.Bassetthorn,Bassklar,Tenorsax) (2010)

 

Studie 1 über einen Ton  (f. 3 Vlc, auch je einzeln spielbar) (2009)

 

Seiden  (f. 2 hohe Soprane, Vl) (2009) (3min.)

 

Im Zu-ver: Stille!  (f.4Sprecher,3Vl,Vla,2Vlc,Kb) (2009) (12.5min.)

 

Waldtanz  (f.Picc.,Klar.,2Vl.,Vla,Vlc,perk.) (2008)

 

 

Texte (Auswahl): bezeichnen Sammlungen von Gedichten oder längere Einzeltexte

 

Bearbeitung von Das Dorf ohne Glocke (v. August Neidhart) (Juni 2013, Basel)

 

Fragmente einer Liebe  (2012)

 

Jan  (Anfang 2012)

 

traum bilder  Winter (2011/2012)

 

Strassen und Erschöpfung  (2011) (das Libretto zur Opernszene blau (2012) ist daraus hervorgegangen)

 

EinLeben  (2011) (aus einer Sammlung)   (2011)

 

wirR  (Herbst 2010)

 

ReiseFieber  (Sommer 2010)

 

respektive suspektive perspektive universum  (2009, Luzern)

 

jetzt, céline  (2008)

 

daneben Einzelgedichte (2008-2014)

Kontakt: mail@luciendanzeisen.com

 

Lucien Danzeisen (*1989), geboren im Aargau (CH), besuchte das Young Composers Project (Künstlerhaus Boswil) und absolvierte einen Bachelor in Komposition (Josef Kost, Michel Roth, Bettina Skrzypczak) und Klavier (Yvonne Lang, Marc Hunziker) mit Nebenfach Cembalo (Bettina Seeliger) an der Hochschule – Musik Luzern (Abteilung Klassik). Schwerpunkte Komposition und Freie Improvisation. Texte. 2012-2014 in Basel ansässig. 2014-2018 Studium Komposition an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Hanspeter Kyburz, Masterabschluss mit Bestnote; wohnhaft im Berliner Wedding. Lehraufträge der UdK Berlin für FEM*_MUSIC*_: GATHER (Sommersemester 2020), Berliner Arbeitsstipendium für Ernste Musik und Klangkunst (Juni-November 2020), Stipendienprogramm "Neustart Kultur" (Jan.-Juni 2021), AdK Berlin Sonderstipendium "INITIAL" (Kategorie: Young Artists) (Okt.21-Jan.22). Mitglied des Insubordination Meta Orchestra. Diverse freie Projekte. 

Lucien Danzeisen is a composer and artist. Lucien took part in ‘The Young Composers Project’ (Künstlerhaus Boswil) and completed their bachelor’s degree in composition (Josef Kost, Michel Roth, Bettina Skrzypczak) and piano (Yvonne Lang, Marc Hunziker) with a minor in harpsichord (Bettina Seeliger) at the Hochschule für Musik Luzern in the Department of Classical Music. From 2012-2014, they were based in Basel. They completed their master’s degree in composition at the Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin with Hanspeter Kyburz. They are sometimes teaching at the UdK Berlin as part of FEM*_MUSIC*_, and are a member of the Insubordination Meta Orchestra in Geneva. Lucien has given concerts in Switzerland, Germany, Finland, Poland, France, and the Czech Republic, and focuses on composition and free improvisation. After holding a "Berliner Arbeitsstipendium für Ernste Musik und Klangkunst" from Berlin Senate (june-nov. 2020) and a "Neustart Kultur" grant by Musikfonds (jan.-june 2021), they are now happy to receive an AdK Berlin Special Grant "INITIAL" (category: Young Artists) (Okt.21-Jan.22).

 

„Klangliche Widerhaken und damit Spannungselemente […]“ 

 

(Jürg  Huber über blau,

NZZ v. 22.3.14)

 

 

 

„Mutig, faszinierend,[…]“ 

 

(Klaus Plaar über das Projekt Now, oh now, zt v. 10.2.14)

FEM*_MUSIC*_
FELD_

Haftungsausschluss:

 

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der_die jeweilige Anbieter_in oder Betreiber_in der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

 

 

Urheberrecht

Ohne Absprache gilt Folgendes: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des_der jeweiligen Autors_in_nen bzw. Erstellers_in_nen. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Allerdings bin ich Verfechter_in von copy left. Schreib mir eine Nachricht wenn du Inhalte verwenden möchtest.

 

 

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom_von der Betreiber_in erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die_der Betreiber_in der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

 

von Impro, noise und den Futurist_innen über zeitgenössisch-komponierte 

(elektro-)akustische Kammermusik, Solostücke und Orchesterwerke bis zu Klangkunst, happenings, mixed media Installationen und experimentellem

low-fi Techno